Horiversum

Horiversum - Forum
Aktuelle Zeit: Fr 14. Jun 2024, 12:17

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2018, 11:02 
Offline
Auxilla
Auxilla

Registriert: Mo 13. Aug 2018, 11:59
Beiträge: 31
Hallo miteinander,

ich hoffe dieses Thema wurde noch nicht in der Art angesprochen, jedenfalls konnte ich per Suche nichts finden.

------
TL;DR;
Warum wird das Gründen einer Allianz derart erschwert? Warum gibt es nur eine Handvoll Allianzen?
------

In der Punkt-Übersicht fiel mir auf, dass nur ein paar wenige Allianzen existieren. Ich verstehe, dass man sich in Fraktionen zusammen findet und auch, dass eine 1-Mann Allianz recht sinnlos ist. Dennoch stört mich persönlich das Fehlen kleinerer Allianzen, denen ich, der ich gerade erst zu spielen anfing, beitreten könnte. Da fehlt es meiner Ansicht nach an Vielfalt und Auswahlmöglichkeiten. Ich sehe viele kleinere Spieler, die keiner Allianz angehören und dennoch eventuell Interesse hätten, sich in einer kleineren Gruppe zusammen zu finden.

Da also keine Allianz existiert, der ich als Anfänger beitreten könnte, wollte ich eine eigene gründen. Die Voraussetzungen sind gut dokumentiert:
    Botschaft (1): OK
    Headquarter (16): Fehlt
    Aktien (5'781): Fehlt

HQ 16? ... 5.781 Aktien? ... :o[

Sorry für den Smiley! Aber was sind denn das für Konditionen? Warum ist das Gründen einer eigenen Allianz derart kompliziert und beschwerlich? Andere Spiele setzen da erfolgreich auf ein ganz anderes Konzept - möglichst frühzeitig den Spielern die Möglichkeit geben, zu interagieren und sich zu unterstützen. Man verstehe mich bitte richtig, natürlich fände ich als kleiner Spieler auch Unterstützung in großen Allianzen mit Spielern im Mittel- bis End-Spielstadium, aber was gebe ich da zurück, wo ist mein einzubringender Anteil? Ich sage nicht, dass es momentan unmöglich sei, ich möchte nur aufzeigen, dass es meines Erachtens nach einer Verbesserung bedürfe.

Vielleicht könnte man die Gründung einer Allianz also erleichtern, etwa auf die Aktien verzichten und HQ16 auf eine annehmbare Stufe reduzieren. Gegebenenfalls sollte der Beitritt einer Fraktion dann erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein, um einer möglichen Flut an "Allianzleichen" vorzubeugen.

Möglicherweise bestehen Gründe, die das aktuelle System logisch erklären und meine Punkte gegenstandslos zeichnen!?
Falls ja, wäre ich sehr an einer kurzen Erläuterung interessiert, ebenso gern an einem Gedankenaustausch zu der Thematik.

Sonnige Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2018, 14:37 
Offline
Tesserarius
Tesserarius

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 00:48
Beiträge: 218
Hallo Thulean,

schön dass du Hori für dich entdecken konntest.

Was die Problematik der Allianzgründung betrifft kann ich dir versichern, dass diese in das Anfangsgameplay gut hineinpasst. Hori setzt darauf, dass Inhalte erst nach und nach durch den Techtree freigeschalten werden. Du hast ja sicher schon gemerkt, dass du besonders zu beginn nichtmal einen Blick in dein Startsystem werfen kannst geschweige denn etwas von den Systemen um dich herum siehst. Es dauert etwa 2-3 Wochen bis du überhaupt in der Lage bist mit Schiffen dein System zu verlassen. Das ist in etwa auch der zeitpunkt zu dem du in der Lage bist eine Allianz zu gründen und dich einer anzuschließen.

Hori versucht in möglichst allen Bereichen einen "realitätsnahen" oder zumindest logischen Standpunkt zu vertreten. Wie solltest du ohne überlichtschnelle Kommunikation in der Lage sein eine Allianz zu bilden? Dafür braucht es technische Möglichkeiten. Da das HQ 16 selbst einiges an Kommunikationstechnik bedarf um gebaut werden zu können, stecken diese Anforderungen versteckt darin.

Im aktuellen Spielstand sollte es aber keinerlei Problem sein eine rekrutierungswillige Allianz zu finden die dich mit freuden aufnimmt und dir viel von dem Spiel erklärt. Was den Aspekt des gebens und nehmens betrifft, ist bestimmt jeder bereit dir ein paar Ladungen Ressourcen zu Verfügung zu stellen. Wie du aber spätestens nach einer Weile merken wirst ist in Hori die wichtigste Ressource das eigene Wissen über das Spiel. Hierfür wirst du nicht drum herum kommen dich mit erfahrenen Spielern auseinander zu setzen :)

Bei weiteren Fragen kansnt du auch gerne auf unserem Discord server vorbeischauen. https://discord.gg/TgZNHgf

Liebe Grüße,
Atros


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2018, 20:00 
Offline
Tesserarius
Tesserarius

Registriert: Sa 19. Aug 2017, 02:43
Beiträge: 104
Ich möchte noch was zu den wenigen Allianzen was sagen.
Das problem ist 3-7 Mann allys haben es zu schwer. Allein wenn man das mit den Aggs vernünftig regeln will, bedarf es mehrere Quip oder geignete Andere Spieler. Und da red ich noch gar nicht von Ress Beschaffung, Logistik und andere Infrastruktur.
Daher sind auch die bestehenden allianzen deutlich über 20 Leute (meines Wissens nach).
Und wie du erkannt hast die Ein man Allys kann man wegdenken.

HQ16 und aktien ist auch was was man in der Gemeinschaft sponsoren kann (die schon vor der gründung bestehen kann)und ist kein Hexenwerk mehr.

Im Momement kann ich dir auch nur Raten, sich den "großen" anzuschließen und das spiel noch etwas mit deren unterstützung zu erkunden. Den Member werden immer gesucht (das spiel hat ja leider ne schrumpfende Memberbasis)
Viel zurück geben kannst du nicht mehr, das stimmt. Aber dafür ist halt das Spiel schon in der endphase, dann kann man das nicht ändern.


Wenn du es denoch versuchen willst. Schreib mich mal an, ich kann dir die Ress/aktien bereitstellen :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Do 23. Aug 2018, 14:08 
Offline
Auxilla
Auxilla

Registriert: Mo 13. Aug 2018, 11:59
Beiträge: 31
Atros hat geschrieben:
Hori setzt darauf, dass Inhalte erst nach und nach durch den Techtree freigeschalten werden. Du hast ja sicher schon gemerkt, dass du besonders zu beginn nichtmal einen Blick in dein Startsystem werfen kannst geschweige denn etwas von den Systemen um dich herum siehst.

Das ist richtig und genau der Punkt, der immer wieder richtig Freude bringt, wenn im Nachrichtenzentrum ein Technologischer Durchbruch auftaucht. Das bedient meinen Forscherdrang und erhöht die Neugier auf kommende Technologien und Ereignisse.

Die von dir angesprochene Realitätsnähe leuchtet mir ein, dennoch wäre ich (da spreche ich nur für mich) an der Stelle für etwas weniger Realität zugunsten von mehr sozialer Interaktivität. Ich sähe es gern, wenn ich einer kleinen Allianz beitreten könnte, die sich noch nicht auf eine Fraktion festgelegt hat und deren Mitglieder sich in der gleichen oder zumindest mir angrenzenden Phase des Spiels befinden. Das ist möglicherweise nicht die ideale Strategie, um schnellstmöglich im Spiel Fortschritte zu erzielen, fördert aber einen gesunden Wettkampf und stärkt das Zugehörigkeitsgefühl. Gerade letzteres sehe ich bei so ungleich starken Mitgliedern, wie das bei mir dann der Fall wäre, eventuell kompromittiert.

Dennoch, ich verstehe deine Ausführung und man merkt dem Spiel auch an, dass sehr viel Überlegung und Hirnschmalz in das Skelett der Spielmechaniken geflossen sind.

Vielleicht verliert sich meine Empfindung hinsichtlich der Modalitäten zur Allianzgründung, wenn ich weiter im Spiel voran gekommen bin und mehr Einblick in spätere Geschehnisse habe, wie etwa die von Wink angesprochenen Aggregate.

Wink hat geschrieben:
Im Momement kann ich dir auch nur Raten, sich den "großen" anzuschließen und das spiel noch etwas mit deren unterstützung zu erkunden

Guter Punkt, ich werde es in Erwägung ziehen.

Besten Dank für eure Antworten. :)

Sonnige Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: So 26. Aug 2018, 06:24 
Offline
Auxilla
Auxilla

Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:36
Beiträge: 22
Da Smu nicht im Forum schreibt... Sage ich mal etwas dazu. Der hat die meisten Spieler diese Runde angeworben für Allianzen. Ich habe das auch eine Zeit lang gemacht. Es wird so gut wie jeder irgendwann angeworben. Man geht schlichtweg den Highscore durch und wenn man zufällig jemand neues beim Systeme durch klicken sieht frägt man den auch. Wenn du erst 1-2 Wochen dabei bist vermutlich nicht. Ganz einfach da man sehen sollte ob der Spieler regelmäßig spielt oder einfach hinwirft nach einer Woche.

Kleine Allianzen machen mal abgesehen von den Aggs keinen Sinn wegen den Techs. Hier ist es schlecht gelöst das stimmt. Es kommt hier nämlich schlichtweg auf die Masse an nicht wie gut die SPieler sind. Man sollte lieber die Kosten massiv erhöhen und dann jeden so oft forschen lassen wie er will (bis zu einer max. stufe). Dann gibt es praktisch einen speziellen Forscher pro Rasse dafür und es kommt mehr auf Klasse statt Masse an. Würde Ress auch wieder mehr Sinn geben.

Ansonsten wird eigentlich jeder in alle Fraktionen aufgenommen. Die einzigen die gekickt werden sind farmen und accleichen, dabei werden selbst die meist nicht mal gekickt. Bisher kenne ich auch kein Spiel dass dieses Zwei-Fronten-Problem überwunden hat. Egal wie viele Fraktionen oder Allianzen es läuft immer darauf hinaus dass es zwei Seiten sind die sich gegenseitig bekämpfen. Genau wie diese Runde Fanas und Kapis zusammengearbeitet haben. Letzte Runde waren es Kapis und Techs gegen Fanas. Selbst die SUN die fraktionslos war hat mit den Techs zusammengearbeitet und ist später dann zu den Fanas. Egal wie du es drehst letztendlich läuft alles wie in echt eben auch auf zwei Fronten hinaus. Hier heißt es ja auch West gegen Ost. Daher wäre der Unterschied von 2 allys kaum relevant zu 15 allys.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mo 27. Aug 2018, 12:13 
Offline
Signifer
Signifer

Registriert: Fr 7. Sep 2012, 18:37
Beiträge: 295
Kann ich nicht wirklich zustimmen.

Die Allianzgrößen sind zu groß und damit viel zu träge.
25 Spieler pro Allianz reicht vollkommen aus.
Wie man bei der SUN sehen kann, zählt halt eben Klasse statt Masse :!:
Und nicht, dass der Einwand jetzt kommt wir wären nur elitär.
Unsere Neulinge werden halt genau ausgesucht und wie man erkennen kann (z.B. ppp210) sehr professionell gefördert.

_________________
Ingame - Mondmann -
Bild

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mo 27. Aug 2018, 12:58 
Offline
Auxilla
Auxilla

Registriert: Mo 13. Aug 2018, 11:59
Beiträge: 31
Eine tatsächliche Dualität konkurrierender Parteien kann man in der Realität selten beobachten. Zwar scheinen Bündnisse, Allianzen, NAPs und andere tolle Namen verschiedene Gruppierungen zeitweilig für das gleiche Ziel zu vereinen, aber niemals für dasselbe. ;) Mit der Zeit entwickeln sich Teile des Zusammenschlusses in andere Richtungen als der Rest, Interessen divergieren, Ziele ändern sich. Irgendwann beginnt der Zusammenfall, alte Strukturen lösen sich auf, neue formen sich.

Die Anzahl unterschiedlicher Gemeinschaften bestimmt die Dynamik des Gesamten. (Vorausgesetzt es sind keine One-Man-"Gruppen" ... das wurde ja bereits übereinstimmend diskutiert).
Ein Zwei-Fronten-Konflikt wäre es nur, wenn das ganze Spiel eine Art Turnier darstellte, bei dem man dann im Finale tatsächlich die verbliebenen zwei Gruppen beobachten könnte. In diesem Spiel sind die Boni/Mali und Charakteristika der Fraktionen aber derart gestaltet, dass ein symbiotisches Bündnis nicht sinnvoll ist. Zeitweise mag es dienlich sein, um sich einem gemeinsamen Gegner zu widersetzen, danach allerdings sähe sich dieses Gebilde den beschriebenen Diskrepanzen ausgesetzt.

Atros' Begründung reicht mir persönlich aus. Ich bin zwar nach wie vor anderer Ansicht, aber ich akzeptiere gern den vorhandenen Zustand. Gleichwohl stimme ich aber ebenso Tellytron zu, dass eine geringere Mitgliederzahl wünschenswert wäre.

Sonnige Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:07 
Offline
Signifer
Signifer

Registriert: Mi 12. Okt 2011, 02:20
Beiträge: 398
Hallo und willkommen im Horiversum.
Falls du selbst eine Allianz gründen willst, oder dich einer anschliessen willst - mir egal was - schreib mir doch deine Koordinaten per PN, und ich schicke dir ein Mutterschiff mit Ressourcen an Bord ins System^^
Ich hab früher so viele Neulinge mit bösen Raubzügen vergrault, da kann ich ruig mal was zurück geben, außerdem hab ich mehr als ich verbauen kann^^

_________________
Anthropologie von raubbauenden Agrikulturgesellschaften und Hortikulturen als Lösung
Praktische Aspekte, Philosophiesches, Weltanschauung
http://www.youtube.com/watch?v=H6b7zJ-hx_c


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2018, 15:49 
Offline
Auxilla
Auxilla

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 09:03
Beiträge: 15
Wer bist du und was hast du mit Ozy gemacht?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Allianzgründung
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2018, 13:15 
Offline
Auxilla
Auxilla

Registriert: Mo 12. Okt 2015, 12:27
Beiträge: 28
Hiho,

ich kann Thulean sehr gut verstehen.
Wenn ich neu in einem Spiel anfange so möchte ich gerne mit anderen Spielern (die wenigstens so gaaanz grob auf meinem Level sind) zusammenspielen, gemeinsam das Spiel erforschen, sich gegenseitig helfen und unterstützen und gemeinsam aufsteigen.

Klar ist es am effektivsten ("professionellsten") sich einer großen Allianz anzuschließen und sich "bedienen" zu lassen. Bedienen zu lassen mit Rohstoffen, mit Wissen, mit Erklärungen, Tipps. Aber man ist dann der kleine Bittsteller, der Lehrling, es ist nicht schön, Ressourcen geschenkt zu bekommen, die für einen selber sehr viel sind, für den, der schenkt, aber sehr wenig sind. Es fühlt sich nicht gut an, denn es macht viel Spaß, sich selber zu entwickeln, aus eigener Kraft, und noch mehr Spaß macht es, wenn man das zusammen mit anderen Spielern machen kann, die ein ähnliches Niveau haben, sich gegenseitig helfen. Ich betone dabei besonders das gegenseitig. Jeder findet etwas heraus und gibt es an die anderen weiter, genau das ist "zusammen spielen". Und das geht nicht, wenn die Unterschiede zu groß sind.

Daher fände auch ich es gut, wenn die Anforderungen dafür, eine Allianz zu gründen, ein wenig gesenkt werden könnten, um eben auch kleine Allianzen aus neuen Spielern, die sich gegenseitig helfen und zusammen spielen wollen, zu erlauben und zu fördern. Gleichzeitig könnte man ja die Anforderung, einer Fraktion beizutreten, so anpassen, dass die kleinen Allianzen aus neuen Spielern eben noch nicht einer Fraktion beitreten können, zum Beispiel so, dass eine Allianz nur dann einer Fraktion beitreten kann, wenn sie eine bestimmte Anzahl an Spielern erreicht hat.

Irsi.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de