Horiversum

Horiversum - Forum
Aktuelle Zeit: Mo 13. Jul 2020, 23:58

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 13:14 
Offline
Legionarius
Legionarius
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Okt 2011, 11:14
Beiträge: 45
Wohnort: Reutlingen
Guten Tag an Alle,

ich bin wieder neu eingestiegen und habe meinen STPL seit nunmehr 16 Tagen kolonisiert. Da in meinem System RKPL/MUPL/EOPL und IDPL vorhanden sind (in meinen Augen nichts brauchbares als zweiten Plani) habe ich mich dafür entschieden länger auf die zweite Kolo zu warten. Dafür musste ich weiter forschen bis zum GRCO.

Als dies geschafft war, wurde ein System angeflogen, welches sich ca. 300 LJ vom STPL entfernt befindet.

Das Resultat:
1. Hohe Kosten für Antriebstech um die Reichweite beim GRCO zu erreichen
2. 17 Tage Flugzeit

Nun stelle ich mir die Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, wenn man das GRCO in seiner Geschwindigkeit erhöht würde. Bei einer Spielzeit von 16 Tagen eine Flugzeit von 17 Tagen hervor zu rufen finde ich etwas krass. Zumal ich in der Zwischenzeit mein HQ weiter ausbauen könnte (bräuchte noch eine Stufe) um eine dritte Kolo zu besiedeln. Diese befindet sich jedoch mit Sicherheit auch nicht im System vom STPL, was heißt, dass es wieder auf ein GRCO rauslaufen wird. Allgemein war es etwas frustrierend die längere Wartezeit in Kauf zu nehmen, um dann noch länger warten zu müssen.

Ich weiß, dass es noch andere Koloschiffe gibt, die haben aber verhältnismäßig hohe Ansprüche und sind vorerst nicht realisierbar. (Ganz abgesehen davon, dass man zu beginn seine Ressourcen für besseres ausgeben kann, als die Forschung eines CCOL und FCOL)
Die einzige Möglichkeit die mir einfällt wäre es gewesen, mich vorerst mit den Planeten im System zufrieden zu geben und wenn die Zeit für andere Koloschiffe gekommen ist, die Planeten aufgeben und dafür neue besiedeln. Sinnvoll? Fraglich aus meiner Sicht!

Ich würde gerne weitere Meinungen oder Erfahrungen hören. Vielleicht hat ja jemand eine annehmbare Alternative, oder ich habe da einen falschen Blick auf die Dinge.

Grüße Bya


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 13:24 
Offline
Signifer
Signifer

Registriert: Sa 10. Dez 2011, 05:47
Beiträge: 297
Ich halte es in jedem Fall für Sinnvoll erst die Planeten im Startsystem zu besiedeln. Denn man muss bedenken dass man Planeten ausserhalb "lange" nicht mit Transportern anfliegen kann.

Davon unabhängig stimmme ich aber auch zu dass das Grco zu langsam ist. Wenn sich jemand die Mühe machen will direkt ausserhalb zu siedeln sollte das zumindest in halbwegs brauchbarem zeitlichen Rahmen möglich sein.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 17:12 
Offline
Tesserarius
Tesserarius

Registriert: Mo 3. Okt 2011, 21:43
Beiträge: 143
Für mich ist das GRCO auch keine Alternative, während das Teil fliegt kann man die Forschungen für CCOL erreichen und das GRCO sogar überholen!

Ich habe an Tag 36 meines Accounts mit CCOL einen LAVA ausserhalb besiedelt und hatte noch einige Tage auf einen Kolonieslot gewartet nach dem CCOL verfügbar war.

In meinem Start System waren auch keine VUPL, LVPL, MIPL, HYPL oder DSPL.
Ich habe mir einfach die 4 best verfügbaren im Startsystem genommen (2x IDPL,2x FOPL)

_________________
Mit freundlichen Grüßen

Mordin Solus


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 17:34 
Offline
Auxilla
Auxilla

Registriert: Do 25. Okt 2018, 09:15
Beiträge: 19
Ich find auch das Konzept vom GRCO sehr cool, so als Vorstufe zur Hyperraumtechnik.
Aber 17 Tage Flugzeit ist echt absurd viel, bis dahin gibts doch den Planeten durch das "Planet zerbrochen" Event schon gar nicht mehr :]]
Die Flugzeit könnte man find ich auch locker halbieren oder dritteln, CCOL sind dann trotzdem noch viel schneller.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 18:50 
Offline
Legionarius
Legionarius
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Okt 2011, 11:14
Beiträge: 45
Wohnort: Reutlingen
Tassadar hat geschrieben:
Für mich ist das GRCO auch keine Alternative, während das Teil fliegt kann man die Forschungen für CCOL erreichen und das GRCO sogar überholen!

Ich habe an Tag 36 meines Accounts mit CCOL einen LAVA ausserhalb besiedelt und hatte noch einige Tage auf einen Kolonieslot gewartet nach dem CCOL verfügbar war.

In meinem Start System waren auch keine VUPL, LVPL, MIPL, HYPL oder DSPL.
Ich habe mir einfach die 4 best verfügbaren im Startsystem genommen (2x IDPL,2x FOPL)


Ich sehe meine Ansicht bestätigt. Vielleicht wird ja was dran gemacht. Das Koloschiff zurück holen werde ich mal nicht. Wenn der Plani bis in 16 Tagen von wem anders besiedelt wurde, bekomme ich zwar einen cholerischen Anfall aber das ist bei mir keine Besonderheit. :]]

Dann muss ich mir halt den Spaceport höher machen um eine zweite Flotte starten, und einen Plani mit SCOL im System zu besiedeln...Oder weiß wer wie es günstiger geht eine zweite Flotte fliegen lassen zu dürfen?

Danke für die Meldungen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 19:32 
Offline
Legionarius
Legionarius

Registriert: So 10. Jan 2016, 23:37
Beiträge: 52
300 LJ ist aber auch eine heftige Distanz, kein wunder dass das 17 Tage fliegt. Nichts in den Nachbarsys zur Verfügung? Ich gehe mal davon aus, dass du weiter als 200 LJ sowieso nicht siehst, was für Planetentypen zur Verfügung stehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 19:43 
Offline
Legionarius
Legionarius
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Okt 2011, 11:14
Beiträge: 45
Wohnort: Reutlingen
Equilibrium hat geschrieben:
300 LJ ist aber auch eine heftige Distanz, kein wunder dass das 17 Tage fliegt. Nichts in den Nachbarsys zur Verfügung? Ich gehe mal davon aus, dass du weiter als 200 LJ sowieso nicht siehst, was für Planetentypen zur Verfügung stehen.


Da hast du recht. 300 LJ ist natürlich weit, aber es ist tatsächlich der nächste Plani der Art, wie ich ihn möchte. Musste auch Antriebstech verhältnismäßig hoch forschen(Stufe 11), dass ich die Reichweite schaffe. Und ja, ich sehe auch nichtmal annähernd 200 LJ weit den Planetentyp, aber es gibt zum Glück andere Spieler die einem verraten können welcher Plani sind in welchem System verbirgt ;)

Aber Ich behaupte mal, dass selbst bei einer Flugdistanz von 200 LJ die Dauer unverhältnismäßig ist. Allgemein muss ich nach meiner Erafhrung sagen, dass das GRCO keinen Nutzen hat. Lieber mit SCOL das System das man hat nutzen und dann direkt mit größeren Koloschiffen in weiter enfernte Systeme vordringen.

Die "Verluste" an Res/Zeit etc. da man während der Flugzeit keine zweite Kolo hat ist unverhältnismäßig hoch in meinen Augen.
Da ich aber ein Mensch der Beständigkeit bin, lass ich das Teil fliegen. Die Welt geht deswegen noch lange nicht unter... :mrgreen:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 21:50 
Offline
Tesserarius
Tesserarius

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 00:48
Beiträge: 218
Als einfachste Lösung des beschriebenen Problems würde ich sehen, die Anforderungen an das CCOL zu erhöhen dann hat das GCOL auch wieder einen Nutzen und alle sind glücklich.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 30. Apr 2019, 10:07 
Offline
Legionarius
Legionarius
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Okt 2011, 11:14
Beiträge: 45
Wohnort: Reutlingen
Atros hat geschrieben:
Als einfachste Lösung des beschriebenen Problems würde ich sehen, die Anforderungen an das CCOL zu erhöhen dann hat das GCOL auch wieder einen Nutzen und alle sind glücklich.


:shock: Wieso es einem schwerer machen? Die Flugzeit vom GRCO halbieren würde das Problem auch beseitigen :D


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 5. Mai 2019, 10:04 
Offline
Signifer
Signifer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Okt 2011, 11:25
Beiträge: 304
Wenn man die Anforderungen (ohne andere Probleme dabei zu erzeugen) für das CCOL erhöht, sind zumindest die Spieler ohne gute Planeten im Startsystem noch mehr benachteiligt. Würde man aber gegen die oftmals extrem ungleichen Startenbedingungen etwas unternehmen würde (nicht uniform, aber zumindest eingrenzen in der Unterschiedlichkeit) oder zumindest für jedes Imperium einen Schwierigkeitsfaktor (mir gefällt die Idee, die bereits inoffizielle Bezeichnung Skelleton-Skala zu verwenden) für alle sichtbar anzeigt, finde ich Änderungen durchaus interessant. Es hat sich ja diese Runde gezeigt, dass die Techtree-Anpassungen durchaus für "Spannung" gesorgt haben. Dann spielt es sich vielleicht mal eine Runde komplett anders ... bis zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Sonst bin ich voll bei Byakuya. Einfacher wäre die Geschwindigkeit des GRCO zu erhöhen, wie Uranov schon andeutet, hat man weiterhin das xTRN-Problem mit einem weiteren System.

PS: Weil ich es gerade interessant finde, frei erfundene Werte für eine mögliche Skelleton-Skala. :) ... eventuell müsste man von 1000 Punkten die Punkte abziehen, damit ein hoher Wert auch schlecht bedeutet.
########## Beispiel für die Startsystem Skelleton-Skala (sichtbar nach 6 Wochen) ##############
50 Punkte für einen LVPL
35 Punkte für einen VUPL
für einen Planeten mit FoKo unter 100% für je volle 10% 10 Punkte
für zusätzlichen Planeten im System 10 Punkte
etc ...

_________________
Es gibt zwei Wörter, die dir viele Türen im Leben öffnen werden:
Ziehen & Drücken


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de